Gute Reise, Lieschen

Am 30.8. wurden wir von einer aufmerksamen Katzenfreundin informiert, dass in Ofenerdiek eine kranke Katze säße.

Was wir dann zu sehen bekamen war ein Bild des Elends: Ein ca. 10-12 Wochen junges Katzenkind, auf Haut und Knochen abgemagert, dehydriert, kahle Stellen am Körper und mit eitrigen Augen.

Die Katze wurde umgehend der Tierärztin vorgestellt. Als Erstversorgung gab es Feliserin als Aufbaumittel, natürlich Flüssigkeit als Infusion und Vitamine. Marion, die die Katze in Pflege nahm, gab zuhause noch Reconvales, ein Aufbautonikum. Ein Rotlichtlampe sorgte für Wärme im Katzenbettchen.

Wir haben alle Daumen gedrückt, aber manchmal ist es zu spät.

Lieschen starb in der Nacht in den Armen von Marion.

Lassen Sie Ihre Katzen UND Kater kastrieren. Nur so können Schicksale wie Lieschens vermieden werden.

Danke.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s