Danke für weitere Spenden!

Wir haben wirklich wunderbare Unterstützer!

Am Dienstag erreichten uns zwei weitere Spenden:

spende2

Ist schon bei der Pflegestelle

spende

Ganz herzlichen Dank!

Das Baby-Paté ist schon bei unserer neuen Pflegestelle, welche die Mutti mit den in der Nacht vom 5. zum 6. April geborenen Welpen aufgenommen hat. Die Mutti freut sich zudem über das gute Carny und MjamMjam, welches uns ebenfalls gespendet wurde.

Mit der Geldspende werden wir dieses arme Tier tierärztlich versorgen. Wir wurden gestern auf diese Katze aufmerksam und werden heute versuchen es mit einer Lebendfalle einzufangen, da hier höchste Dringlichkeit besteht.

kater.jpg

Ohne unsere Unterstützer wäre das alles nicht möglich. Daher: DANKE!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wenn der Postmann zwei-,drei-,viermal klingelt

Wir sind ganz überwältigt! Seit Tagen werden Sprints vom Homeoffice-Schreibtisch zur Tür eingelegt, denn der Postzusteller klingelt hier Sturm. (Und hinterlegt die Sendungen kontaktlos.)

übersicht.jpg

Der Flur ist voll. 🙂

Das muss natürlich von der Qualitätskontrolle abgenommen werden…..

inspektion.jpg

Check. Sendungen für gut befunden. Kann raus an die Pflegestellen. – Team Schwarz-Weiß

Wir danken unseren wunderbaren Unterstützern für das Futter von unserer Amazon-Wunschliste und für das große Paket aus Hude mit Futter für unsere Kleinsten sowie die großen Samtpfoten.

zettel.JPG

Danke!

Ein Teil der Lieferungen:

aufgebaut.jpg

Chef-Inspektor Robin kontrolliert, ob Team Schwarz-Weiß auch ordentlich gearbeitet hat.

Heute, am Freitag, klingelte es erneut und wir bekamen weiteres Futter für die Kleinsten:

heute.jpg

Ein Wurf und eine tragende Mutterkatze freuen sich.

Und Gratis-Spielzeug gab es gleich auch noch dazu. 🙈

onno.JPG

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Die ersten Welpen sind da!

Heute morgen kamen die Fotos:

mutterkatze

Die ersten Katzenkinder des Jahres 2020 wurden in der Nacht zum 06. April in einer unserer Pflegestellen geboren. Alle 5 sind und auch die Mama sind wohl auf. 🙂 Es sind 4 Tigerlies und ein rotes Katzenkind.

close up

Wir haben noch eine weitere hochtragende Mutterkatze in Pflege und werden berichten, wenn auch sie geworfen hat.

Bei Amazon haben wir heute eine Wunschliste eingerichtet, da wir hochwertiges Nassfutter für die Mütter benötigen und auch welches für die Kleinen, wenn sie in einige Wochen die erste feste Nahrung probieren. Wir freuen uns über Sachspenden und werden alle Katzenfreunde hier über die Entwicklung der kleinen Familie auf dem Laufenden halten. 🙂

 

Danke!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Herzlichen Dank!

Ganz herzlichen Dank geht an unseren anonymen Spender, der uns am Freitag mit einer großzügigen Zuwendung überraschte. Wir freuen uns sehr darüber und werden die Summe selbstverständlich wieder zum Wohle unserer Katzen einsetzen. Momentan versorgen wir u.a. eine sehr liebe ältere Katzendame, die schlechte Nierenwerte, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und auch schlechte Zähne hat. Unsere kleine “Baustelle” sagt somit auch danke!

spende

Danke!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Das neue Katzenhaus begeistert!

aussen

Britta und ihre Familie haben keine Kosten und Mühen gescheut und ein brandneues Katzenhaus für unsere Schützlinge gebaut! Britta schreibt:

Unser neues Katzenhaus ist fertig und einzugsbereit für die nächsten Gäste von der Katzenhilfe Oldenburg. 🐈 Wir haben für die Katzen eine zweite Ebene eingebaut und viele Kuschelplätze aufgestellt. Der alte Schrank von meinem Opa wurde etwas aufgemöbelt und Platz für unsere Reitsachen haben wir auch noch gefunden. In den Bilderrahmen sind die Erinnerungsfotos aller bisherigen Pflegekatzen, es sind bis heute 239 !! Zwei Rahmen sind noch ganz leer. Also: es gibt noch Luft nach oben...

Wir sind hin und weg von diesem zauberhaften Haus, welches zudem noch über einen gesicherten Auslauf verfügt. Ganz herzlichen Dank!

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Abschied von Emmi

In unserem Blogbeitrag vom 18. Dezember 2019 kündigten wir an, dass wir noch über die Fundkatze Emmie, für deren Zahnsanierung die großzügige Spende sein sollte, berichten werden.
emmi-bei-sonja
Leider gibt es keine guten Nachrichten zu verkünden. Emmie stellte in ihrer Pflegestelle plötzlich mehr oder weniger das Fressen ein. Sie nahm so gut wie nichts mehr zu sich und es fiel schwer, das Verhalten zu deuten.
Emmie zog dann nochmal in eine andere Pflegestelle um, wo sie direkt nach Ankunft zwar ein wenig gefuttert hat aber bereits am nächsten Tag nichts mehr zu sich nahm. Sie wurde erneut einem Tierarzt vorgestellt und der Ultraschall bestätigte den Verdacht, dass ihre Nieren schwer geschädigt waren.
Sie erhielt an diesem Tag Flüssigkeit, ein Aufbaupräparat und etwas gegen Übelkeit aber nichts davon half. Emmie frass und trank nichts und das schlimmste – sie setzte keinen Urin mehr ab, trotz der Infusion. Ihre Nieren waren am Versagen und somit mussten wir die kleine Maus schweren Herzens am 21.12.2019 gehen lassen.
Emmie war ein bereits sehr sehr altes Katzenmädchen und wurde von niemandem vermisst. Wir hoffen, dass wir ihre letzten Tage mit viel Liebe und Geborgenheit füllen konnten. Sie war so entzückend und liebte es, auf dem Arm zu kuscheln und herumgetragen zu werden. Wenigstens wir vermissen sie nun. ❤
Posted in Uncategorized | Leave a comment

Dreifache Bescherung

Unsere weltbeste Postbotin und auch die weltbesten DHL-Fahrer brachten uns überraschend ganz tolle Spenden:

Ein riesiges Paket, das zumindest vom Volumen her mächtig schwer erschien, entpuppte sich als ein Leichtgewicht (der DHL-Fahrer war über die Abwechslung sichtlich erfreut): Ein Satz Katzenbettchen – handgearbeitet von Ela Diercks, die als Tierschutzkollegin noch etwas nördlicher tätig als wir ist. Ela war von netten Spender angesprochen worden, ob sie noch Bettchen überhaben würde. Hatte sie! Danke!

spende3

Kuschelbettechen

Kurz vorher bekamen wir vom Weihnachtsmann (wir vermuten ja eher unseren anonymen Spender dahinter) eine sehr großzügige Spende. Auch hier für danken wir sehr! Wir können damit die Zahnsanierung für Fundkatze Emmi sichern. Wir berichten in den kommenden Tagen noch über die zierliche Fellnase.

 

spende

Diese Spende wird der kranken Pflegekatze Emmi zu Gute kommen.

Ebenso freuen wir uns sehr über diese Kuschelhöhlen, den Kratzbaum, das Spielzeug sowie das Bettchen und die nagelneue Katzenklappe, die Frau Winzer aus Oldenburg für uns bereitstellt. Wir können damit eine neue Pflegestelle ausstatten. Auch hier sagen wir Danke!

dav

Danke für das schöne Zubehör!

Wir wünschen allen Tierfreunden eine geruhsame Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes Jahr 2020.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Helden

Helden – ein Wort in großen Lettern auf dem Umschlag, in welchem unser anonymer Spender uns eine großzügige Spende zukommen ließ.

helden

Danke!

Normalerweise ist man ja bescheiden, doch heute sind wir mal stolz!

Helden – ja, das sind wir. Das sind Britta und Ute und Uschi, die tagelang alle zwei Stunden ihre Flaschenkinder gefüttert haben, auch nachts, und denen jeweils ein Flaschenkind im gestorben ist.

Heldin – das ist Mandy, die erst seit September Pflegestelle ist und ebenfalls miterleben musste wie ein schwer kranker Welpe starb.

Heldin – das ist Larissa, die ebenfalls als neue Pflegestelle einen Tag nach der Aufnahme die Mutterkatze dreier Welpen verlor.

Helden sind – Frau Henschke, die immer wieder gerne Pflegekatzen ihr Heim öffnet. Ute, die ohne Murren auch schüchterne Katzen beherbergt und mit Menschen vertraut macht. Sonja S., die mit ihrer Familie liebevoll ihre Pfleglinge betreut. Janine, die ohne Zögern kranke Tiere aufnimmt. Waltraud, die Pflegetiere betreut und so oft für Tierarztfahrten einspringt. Meike, die schweren Herzens sich von ihrer kleinen schwarzen Katzenfamilie auf Zeit trennte im Wissen, dass sie es im neuen Zuhause gut haben werden. Kerstin, die spontan einspringt für junge Notfälle. Samy und ihre Mutter, die auch die ganz harten Fälle betreuen und so lange dabei bleiben, bis das passende Zuhause da ist. Tanja, die lange mit den wilden Wangeroogern das Leben bei Menschen geübt hat – mit Erfolg. Katharina, die zur Stelle war als wir nicht mehr wussten wohin mit den Neuzugängen. Kirchhoffs, die zwei Katzenkinder ein vorrübergehendes Zuhause bieten. Gudrun, die man auch um Mitternacht spontan mit einem unkastrierten Pflegekater beglücken kann. Sonja H. die immer und immer wieder die richtig heftigen Fälle übernimmt und mit ihrem Wissen und ihrer Gründlichkeit Schrecken der Tierärzte ist. Tina, die Sonja H. nichts nachsteht. Marion, die schon unzählige Nächte Flaschenkinder gefüttert hat und deren Expertise in Sachen Welpen nicht mit Gold aufzuwiegen ist. Und – last but not least – Helga, die auf so vielen Baustellen gleichzeitig zu kämpfen hat, dass niemand mit ihr tauschen möchte und die trotz allem immer für Katzen in Not da ist.

Lieber anonymer Spender – Sie haben so recht. 🙂 DANKE!

kleine helden

Die vier wollen noch heldenhaft die Welt erobern. Geboren am Morgen des 11. Oktober 2019.

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wie niedlich – Katzenkinder…

welpen-andreak

(Update am Ende des Beitrags)

16 neue Katzen haben wir in vier Tagen aufgenommen. Gleichzeitig wurden uns noch gut 15 weitere Tiere gemeldet und am heutigen Samstag noch weitere 6.

Möchte hier noch jemand auch nur ansatzweise mit uns über den Sinn der Kastrationspflicht diskutieren wollen?

Wenn ja, dann lesen Sie bitte den Lagebericht der letzten Woche:

Die Katzen, die Sie hier im Karton sehen, wurden von einer Dame in Achternmeer entdeckt wie sie auf der Straße rumliefen. Wir schätzen sie auf ein Alter von 4 Wochen. Fünf von ihnen konnte Andrea, eine aktive Tierfreundin, einfangen. Ein sechstes hatte sich in einen Kaninchenbau verkrochen. Nach zwei Tagen des Suchens, des Kriechens durch Dornen und Gestrüpp wurde es zum Glück entdeckt. Andrea hat den Hasenbau mit bloßen Händen aufgegraben und den Welpen gerettet. Von der Mutterkatze keine Spur.

panther

Panther, 6 Wochen.

Der kleine Kater auf dem Bild ist niedlich, nicht wahr? Ja, und er ist tot.

Warum? Weil ein Landwirt sich nicht um die Kastrationspflicht schert. Weil mitleidsvolle Menschen ihn und seinen Bruder vor der bäuerlichen “Entsorgung” retten wollten und dann falsch ernährt haben. Panther starb mit nur 6 Wochen an Durchfall. Wir kämpfen um das Leben seines Bruders.

mutter-bunt

Mutterkatze mit vier Welpen.

Aus Hatten wurde uns diese Mutter mit ihren Welpen gemeldet. Sie wurde in eine Pflegestelle übergeben, von der man uns sehr zeitnah meldete, dass es dem erwachsenen Tier nicht gut ginge. Unser Tierarzt konnte sie nur noch erlösen.

snowy-welpen

Zwei der überlebenden Welpen.

Von den Kollegen des Tierheims Oldenburg übernahmen wir eine scheue, hochträchtige Katze. Sie warf einen Tag später, am 19.September. Sieben Welpen wurden geboren. Die Pflegestelle fand sie am nächsten Morgen eiskalt und steif in der Wurfhöhle. Die Mutterkatze war völlig überfordert mit dem Nachwuchs.

Das kleinste der Neugeborenen starb einen Tag nach der Geburt. Es wog nur 60 Gramm. Wir haben die Kleinen auf Pflegestellen verteilen müssen. Sie sind krank und trinken schlecht. Ein weiterer Welpe aus dem Wurf starb zwei Tage später.

Die Pflegestellen sind am Limit. Sie arbeiten hart, geben eine Menge Herzblut. Und müssen dann sowas erleben.

Meint immer noch jemand, dass Katzen nicht kastriert werden müssen? Meint immer noch jemand, dass Kitten ach so niedlich sind? Denken Sie, dass Kater ihren Spaß haben und Kätzinnen Mutterglück genießen sollten?

Dann laden wir Sie herzlich ein für uns als Pflegestelle zu arbeiten und aus erster Hand Erfahrung zu sammeln. Mit allem Drum und Dran.

Update:

Seit der Veröffentlichung des Beitrages

  • wurden uns 6 scheue Welpen im Alter von ca. 12 Wochen gemeldet
  • wurde ein verwaist aufgefundenes 4 Tage altes Katzenkind aus dem Stadtgebiet über das Tierheim an uns weitergeleitet, da die Kollegen die intensive Pflege, die so ein Wurm benötigt nicht leisten können (das Tierheim ist aus überlastet!)
  • wurde eine Mutterkatze überfahren und ihr überlebender Welpe (7 Wochen alt) aufgenommen

Wir haben nun 22 Katzen in 1 Woche aufgenommen, von denen 4 gestorben sind.


Zur Erinnerung: Die Kastrationspflicht gilt inzwischen bundesweit in mindestens 768 Städte und Gemeinden! Wo, das können Sie auf der Seite des Tierschutzbunds nachlesen. (Klicken Sie dort auf das entsprechende Bundesland, es öffnet sich dann die Aufstellung.)

Städte und Gemeinden mit Kastrationspflicht.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neues von Leo

Erinnern Sie sich?

leo-sofa

 

Am 15.06.2019 berichteten wir über Kater Leo und suchten händeringend eine Pflegestelle für den Kater, der sich massiv selbst verletzte. Wir hatten seinerzeit in einer unserer Pflegestellen „notfallmässig ein Eckchen für Leo freigeräumt“ und waren froh, dass er zunächst einmal irgendwo unterkommen konnte.
Auch in der Pflegestelle gingen trotz sämtlicher Behandlungen, trotz unentwegtem Kümmern, die Selbstverletzungen weiter. Leo brachte alle zum Verzweifeln. Heilten die Wunden endlich ab, ging es kurze Zeit später wieder los. Leo hatte Angst vor sich selber, so schien es. Die Pflegestelle mochte nicht nach Hause fahren wenn sie ihn kurzzeitig mal alleine lassen musste, weil immer die Angst im Nacken saß, dass sich Leo in ihrer Abwesenheit erneut selbst zerfetzt hat.
Heute, nicht einmal drei Monate später, kann man über seinen Zustand nur staunen.
Die jetzigen Medikamente schlagen an!
Dies und die Tatsache, dass aus dem “notfallmässig freigeräumten Eckchen“ eine Dauerpflegestelle geworden ist, dass Leo in den gesicherten Garten kann, sich prima mit den vorhandenen Katzen versteht und ganz einfach dazugehört, freut uns unglaublich für den kleinen Kerl.
Danke hierfür an Tina und Dennis – ihr seid das beste, was Leo passieren konnte.
leo-sploot
Posted in Uncategorized | Leave a comment