Wenn alles anders kommt, als gedacht…..

04 leo bank

Leo wurde uns zur Vermittlung übergeben. Uns wurde mitgeteilt, dass Leo unter einer Futtermittelunverträglichkeit und Flohallergie leidet. Es seien mehrere Auschlussdiäten gemacht und ein passendes Futter gefunden worden. Das Hauptproblem sei jedoch nach Aussagen der Halter, dass sich Leo während der Schwangerschaft seines Frauchens vom Wesen her verändert habe. Nach der Geburt der Kinder zog sich Leo dann ganz zurück, versteckte sich in der Werkstatt seiner Halter oder in einem kleinen Verschlag unter der Hauptwasserleitung und nahm nicht mehr am Leben teil. Zudem begann er sich blutig zu kratzen. Als Therapie war Kortison gegeben worden, was wiederum zu Diabetes führte. Da Leo aber sich aber weiter kratzte, gaben ihn seinen Halter Ende 2018  in einer Tierarztpraxis ab mit der Bitte, man möge ihn von dort vermitteln. Nach zwei Monaten in der Praxis mussten seine Halter Leo wieder zurückholen. Die Praxis wurde über die Weihnachtsfeiertage geschlossen, konnte somit ihn nicht versorgen und überhaupt war er in den zwei Monaten aufgeblüht, wie ausgewechselt und Symptom frei. Der Diabetes war nach einer Futterumstellung unter Kontrolle.

Soweit ein klarer, ganz klassischer Fall, möchte man denken: Ein vom menschlichen Nachwuchs gestresster Kater, welcher nach Umzug in eine ruhige Pflegestelle oder ein passenden Zuhause aufblühen wird.

Von wegen.

01 leo bei Ingrid

Leo auf der Pflegestelle.

Leo kam im April zu uns in eine ruhige Pflegestelle und zog dann Ende April als Einzeltier zu einer ruhigen älteren Dame mit viel Zeit und Platz um.

Inzwischen sitzt Leo auf der nächsten Pflegestelle. Er hat mehrere erfolglose Tierarztbesuche hinter sich und hat wieder massive blutige Kratzwunden. Wir sind ratlos.

Aber vor allem sind wir sprachlos, denn Leos Geschichte hat eine lange Vorgeschichte. Diese erfuhren wir dann scheibchenweise……

Der Züchter gab den armen Kerl verfloht ab. Das ist an sich schon ein Unding. Mit der Kastration im Alter von 9 Monaten gingen schon die Hautprobleme los. Leo war bei Geburt der Kinder bereits 8 Jahre (!) alt. Mit anderen Worten: Die Haut- und Kratzproblematik bestand schon seit Jahren!

Man hat viel probiert, ist bei unterschiedlichen Tierärzten gewesen, bei Spezialisten. Die Spezialisten gaben Cortison, Antibiotika, Flohmittel, Desinfektionsmittel. Täglich. Über Monate hinweg. Dass ein Organismus so kaputt gemacht wird, ist kein Wunder. Dass die Psyche leidet ist ebenfalls kein Wunder.

Sein neues Zuhause vom April musste Leo jetzt wieder verlassen. Leo verletzt sich so stark, dass es kaum zu ertragen ist. Sein neues Frauchen war völlig überfordert mit dieser Situation.

02 halswunde

Blutig gekratzter Hals.

Leo verbrachte zwei Tage in der Tierarztpraxis in einem Käfig, während wir rotierten. Alle Pflegestellen sind besetzt und werden bis auf weiteres auch nicht so schnell frei werden, da wir zahlreiche Mutterkatzen mit noch sehr jungen Welpen haben. Oder sehr scheue Tiere, deren Vermittlung länger braucht.

Wir haben jetzt notfallmässig ein Eckchen für Leo frei geräumt – einen Notbehelf auf sehr kurze Zeit, nicht mehr und nicht weniger.
Wäre man ehrlich zu uns gewesen, hätte man diesem armen Tier das ganze Prozedere ersparen können. Man hätte viel gezielter nach einer adäquaten Pflegestelle und einem neuen Zuhause suchen können.

Wir sind bitter enttäuscht und traurig. Vor allem aber tut uns dieser Kater leid. Er ist ein ausgesprochen lieber Kerl, der gerne schmust und sehr freundlich ist.

Unser Plan ist, ihm jetzt eine intensive naturheilkundliche Therapie zukommen zu lassen – alles andere ist ausgereizt – und wenn dies nicht zu deutlicher Linderung führt, wird er wieder Cortison und somit auch wahrscheinlich Diabetes bekommen.

Wir suchen jetzt dringend eine Pflegestelle, die bereit ist, mit Leo die angestrebten Therapien durchzuführen. Die bereit ist, ihn auch weiterhin zu versorgen und lieb zu haben wenn das alles nicht greift und wir auf Cortison zurückgreifen müssen – wenn der Diabetes zurückkommt.

03 leo beutel

Leo

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s