Der arme Motte…

Ein 11 Jahre alter Wohnungskater ist am 05.02. auf eine unserer Pflegestellen gezogen.

motte

Unter dem linken Auge erkennt man deutlich die eitrige Schwellung. 😦

Motte wurde von seiner Halterin dem tierärztlichen Notdienst vorgestellt: Er hatte mehrere Tage nicht gefressen und wirkte schlapp.

Die Diagnose des Tierarztes macht uns sprachlos, denn dieser Zustand hat sich allmählich aufgebaut: Der Kater hatte abgebrochene Zahnreste im Maul, eine eitrig-blutige Umfangsvermehrung im Kiefer, welche schon auf den ersten Blick sichtbar war, die Ohren waren hochgradig verändert, angeschwollen und hochgradig entzündet, obendrein war das Tier noch unkastriert und roch dementsprechend streng.

Da die Rechnung über die wirklich nur notfallmäßige Erstversorgung (Schmerzmittel, Antibiotikum) schon ein Problem darstellte und die Gesamtrechnung von 527,67 Euro erst recht, boten wir die Übernahme des Katers an. Motte musste mit diesen Entzündungen, den abgebrochenen Zähnen und den fürchterlichen Schmerzen schnellst möglich behandelt werden, was auch passierte. Er erholt sich nun in einer unserer Pflegestellen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s