Rausgeworfenes Geld?

Wer uns und unsere Arbeit kennt, der weiß, dass jede Spende für die Tiere verwendet wird. Nun regte sich jüngst Unmut über unseren Ostergruß in der NWZ, verbunden mit dem Hinweis, dass ein potentieller Spender der Katzenhilfe nichts spenden wird, weil wir mit dieser Anzeige sinnlos Geld verschwendet haben.

 

Ostergruß

Wie auch zu Weihnachten schalten wir Ostern diese Grüße an uns fördernde Menschen und Tierfreunde, die unsere Arbeit schätzen. Sicherlich kommt die Anzeigengebühr nicht direkt den Tieren zu Gute wie es Ausgaben für Futter, Streu oder Tierarztkosten tun. Wir denken dennoch, dass es richtig ist diese Grüße zu veröffentlichen. Es ist eine nette Geste, die den ein oder andere Interessenten oder auch Spender auf die Katzenhilfe Oldenburg aufmerksam macht.

Das Inserat kostet zudem auch nicht 70,- Euro, wie vom oben erwähnten potentiellen Spender vermutet. Das wäre uns auch zu teuer! Die Anzeige kostete 23,50 Euro für den Dienstagsanzeiger plus die Samstagsausgabe. Geld, das wir übrigens privat bezahlen wie etliche andere Posten auch (Telefon, Webeite, Benzinkosten etc.).

Und weil wir der Meinung sind, dass manchmal solche Ausgaben sein müssen, haben wir auch gleich für diese Woche eine Anzeige zu unserer ING DiBa – Teilnahme bei der Aktion “1000,- Euro für 1000 Vereine” geschaltet! 🙂

Advertisements
This entry was posted in nachdenklich. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s