Nicht gechipt, weil Wohnungskatze…

An einem trüben Sonntag nachmittag bietet es sich an, mal wieder in die Vermisstenmeldungen des Oldenburger Tierheims zu schauen. Sie sind nicht immer identisch mit denen auf unserer Seite, daher lohnt sich der Abgleich um auf dem Laufenden zu bleiben.

In den letzten Tagen sind wieder etliche Meldungen dazu gekommen. Und leider auch diverse mit dem Vermerk “Katze ist nicht gechipt oder tätowiert. Sie ist ja eine Wohnungskatze.” Ah ja. Und weil Wohnungskatzen ja bekanntlich nicht weglaufen, braucht man sie nicht zu kennzeichnen und eigentlich ist damit ja auch die ans Tierheim geschickte Vermisstenmeldung überflüssig, oder?

Mich regt sowas auf.

Auch Wohnungskatzen müssen gekennzeichnet werden. Sie können genauso entlaufen wie Freigänger. Ein unachtsamer Moment an der Haustür. Gäste, die nicht über die Anwesenheit einer Katze nachdenken. Kinder, die vergessen, dass ihr Spielkamerad eine Katze hat. Nachbarn, die Urlaubsbetreuung machen und schusselig sind. Es gibt soviele Gründe, wieso eine Wohnungskatze entwischen kann.

Das arme Tier irrt dann draußen rum und kann nicht unbeding zu geordnet werden, weil eine Kennzeichnung und auch die Registrierung fehlt.

Darum unsere Bitte: Lassen Sie Ihre Wohnungskatze chippen oder tätowieren und registrieren.

This entry was posted in nervig. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s